Startseite
Buch "Warum sie oben bleiben"
Fragen + Antworten (FAQ)
Einzelthemen
 
CO2-Sparen durch Nonstop
 
Das wirklich Neue am A380

 • Beruf Pilotin - Der Traum...
 • Wussten Sie schon...
 • PAD, Umwelt und ... Kühe
 • Kourou - Start einer Ariane 5
 • Flugangst
 • Ein Jumbo hat Geburtstag
 • Ein Fehler, nach dem Sie...
 • Für den Rätselfreund
 • Die Gripsfrage
 • Ich dachte Sie sind abgeschafft
 • Jumbo ins Museum
      • Jumbo gelandet
      • Zu Luft – zu Wasser...
      • Ende einer langen Ära
      • D-ABYM transportfähig - 1
      • D-ABYM transportfähig - 2
      • D-ABYM wird transportiert
      • Vorbereitungen  Zus.-Bau
      • D-ABYM zusammenbauen
      • D-ABYM auf Sockel gehoben
 • Concorde ins Museum
 • Tausendfach daneben
 • Die Macht der Klotür
 • Boeing 767-400
 • Archiv
Flugunfälle – Techn. Hintergrund
Autor als Gastredner
Pressestimmen
Rezensionen
Links
Kontakt
Nebenschauplatz Brot

Änderungen

Folge 1
(andere Folgen hier)

YM nach der Landung in Karlsruhe
 Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden - Die "Yankee-Mike" rollt am Tower vorbei

 

YM schwebt ein
 Keine Landung, sondern ein "Low Pass"

YM nach der Landung
 Sofort war die "YM"  umlagert

YM - Copiloten-Instrumente
 Ausgedient - Das "FO-Panel"

YM - Wendeltreppe

 

Jumbo gelandet in Karlsruhe/Baden-Baden

Große Show für Fotografen und Zuschauer

Letzter Flug einer B747-200 der Deutschen Lufthansa.

„Sie ist jetzt über Mannheim“, verkündete ein Flughafensprecher der wartenden Menge. Ein steifer Wind wehte und so manche Fotografen- und Kamerahand wurde kalt und zittrig. Dann tauchte er auf, der Jumbo, die Boeing 747, genauer, die B747-200 mit dem amtlichen Kennzeichen D-ABYM. Anstatt zu landen, flog die Crew mit der „Schleswig-Holstein“ in niedriger Höhe über den Platz („low pass“), zog die in diesem Moment 189 Tonnen „leichte“ Maschine steil hoch, flog einen großen Bogen und landete in Südrichtung (RWY 21) auf der 3280 Meter langen und 45 Meter breiten Betonbahn des Flughafens Baden Airpark.

Seitenanfang

Wir schreiben den 28. Januar 2002 kurz vor Mittag. Mit dieser Landung des Fluges LH8952 ging bei der Deutschen Lufthansa die Zeit der Passagierflüge mit diesem erfolgreichen Baumuster endgültig zu Ende. Schon am 15. Oktober 2001 kam die „Yankee Mike“ von ihrem letzten Einsatz aus Mumbai (Bombay) zurück. Der letzte Passagierflug der Lufthansa mit einer B747-200 endete aus Toronto kommend am 21. Januar 2002.

Die am 20.10.1978 in Dienst gestellte „Yankee Mike“ ist insgesamt 16373 mal in die Luft abgehoben und hat dabei 96655 Stunden Betriebszeit hinter sich gebracht, zusammengenommen eine Zeit von 11 Jahren.

Wollen Sie viel mehr über die spannenden Zusammenhänge der Fliegerei erfahren? Wollen Sie ohne Zeichnungen und Diagramme erfahren, wie an Bord Kaffee gekocht wird, die Triebwerke Schub und Strom erzeugen, was Kerosin ist und wie ein Flugzeug seinen Weg findet? Lesen Sie doch einfach mal das Vorwort von „Warum sie oben bleiben

Mit dem letzten Eintrag ins Technische Bordbuch der D-ABYM durch Flugingenieur Joachim Springstübe geht bei der Deutschen Lufthansa die Erfolgsgeschichte des Dreimann-Cockpits zu Ende. Bei der Lufthansa-Tochter Lufthansa Cargo AG (LCA) sind weiterhin acht Frachtflugzeuge des Typs B747-200 im Einsatz.

Was macht eigentlich ein Flugingenieur? Lesen Sie "Vom Mechaniker zum Ingenieur."

Wussten Sie das: "Der Copilot ist ein voll ausgebildeter Flugzeugführer"

Seitenanfang

Das Ende der Wendeltreppe

Joachim Springstübe schreibt

Letzter Bordbucheintrag

Flugingenieur Joachim Springstübe verfasst den letzten Eintrag ins Technische Bordbuch.
 

weiter mit Folge 2
(andere Folgen hier)

 



Das Buch "Warum sie oben bleiben" ist im Insel (Suhrkamp Verlag) erschienen und über den Buchhandel erhältlich.

Seitenanfang

© by www.flugingenieur.de